Das solltest Du als "zukünftiges" Au-Pair wissen:

Merke Dir: Als Au-Pair bist Du für Deine Gastfamilie ein sogenanntes "Familienmitglied auf Zeit", daß sich überwiegend um die Betreuung der Kinder kümmert. Schwere Hausarbeiten dagegen sind nicht erlaubt. Ein Au-Pair ist keine Putzhilfe! Es kann jedoch erwartet werden, daß du Dich an den leichten Tätigkeiten im Haushalt beteiligst. Dazu gehören beispielsweise die Zubereitung kleiner Mahlzeiten oder das Aufräumen der Kinderzimmer.
Denke daran: Je mehr Du bereit bist mitzuhelfen, desto leichter wird auch die Integration in die Familie klappen.
Weiter werden sich Deine Aufgaben darauf konzentrieren, den Alltag mit den Kindern zu gestalten. Diese werden jedoch nach Alter und Interessen des Kindes unterschiedlich sein.
Wichtig ist: Die meisten Gastfamilien wünschen sich jedoch, daß Du für ihre Kinder wie eine "große Schwester" bist: verantwortungsvoll, liebevoll und engagiert! Die Gastfamilie als auch die Kinder müssen das Gefühl haben, daß sie dir vertrauen können.
Bedenke jedoch: Der Tages- und Wochenplan richtet sich überwiegend nach den Bedürfnissen und Wünschen der Gastfamilie. Grenzen werden aber durch die Bestimmungen der Bundesanstalt für Arbeit (hier klicken für Infomerkblätter Arbeitsamt) gesetzt.
Achte darauf: Die Arbeitszeit beträgt für ein Au-Pair 30 Stunden pro Woche bei maximal 5 Std. pro Tag aufgeteilt auf 5-6 Tage in der Woche. Je nach Gastfamilie kommen noch 2-3 Abende pro Woche Babysitting hinzu unter Berücksichtigung der max. Stundenzahl pro Woche. Ein Tag in der Woche ist dann frei.
Die Mithilfe im Haushalt sollte 50 Prozent der regulären Arbeitszeit nicht überschreiten. Pro vollem Beschäftigungsmonat hast Du 2 Tage bezahlten Urlaub. Diese Tage müssen aber keine Sonn- und Feiertage sein. Ein Sonntag im Monat steht Dir jedoch zu.
Bei einem 12-monatigem Aufenthalt bekommst Du einen Urlaub von 4 Wochen.
Die Arbeitszeit beträgt für ein Au-Pair in den USA 45 Std. pro Woche. 10 Stunden dürfen dabei pro Tag nicht überschritten werden. Außerdem sind 1 1/2 Tage pro Woche frei. Dabei muß es sich mindestens einmal im Monat um ein zusammenhängendes Wochenende handeln.
Hinzu kommt: Als Au-Pair erhältst Du ein monatliches Taschengeld von 280 Euro. Außerdem übernimmt die Gastfamilie die Kosten für Deine Kranken- und Unfallversicherung.
Ratsam ist: Der gleichzeitige Besuch eines Sprachkurses ist sehr empfehlenswert. Diesen Sprachkurs mußt Du allerdings selbst bezahlen. Deine Gastfamilie wird aber dafür sorgen, daß Du bei der Gestaltung des Arbeitsplanes genug Freiraum bekommst an den entsprechenden Kursen teilzunehmen. Die Gastfamilie muß dir außerdem eine Transportmöglichkeit gewähren.

Allgemeine Voraussetzungen für die Arbeit als Au-Pair:
- maximal 27 Jahre, 17-24 Jahre ab dem Zeitpunkt der Beantragung eines Visums
- eine abgeschlossene Schulausbildung sowie Referenzen und Erfahrungen in der Kinderbetreuung, kinderlieb
- Grundkenntnisse in Deutsch oder Englisch (je nach Wunschland)
- Gesundheitszeugnis

Preise & Konditionen

zurück zur Startseite